StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenMitgliederAnmeldenLogin
ELITEFRONT
Wie willst du rein und gut sein
wenn der Teufel in dir wohnt
INFORMATION
Wie kannst du wahrhaftig sein
wenn die Zweifel dich zerfleischen
ROLLENSPIEL
wir glauben nicht an Götter,
die im Wahn ihr weiter preist
SALOMO;;NELE;;YUKI

AUFNAHMESTOPP
!!NICHT AKTIV!!

© ICEWOLF DESIGNS 2012

FORENERSTELLUNG:
31. März 2010 (xobor)
FORENERÖFFNUNG:
6. August 2010 (Forumieren)
ROLLENSPIELSTART:
11. August 2010
FORENLEITUNG:
Nele, Yuki & Salomo




EISKALTE JAGD;;
WETTER: Schneefall, dicke Wolken
TAGESZEIT: Morgen || Mittag
UHRZEITEN: 8-12 Uhr





Teilen | 
 

 Yuki ;; Tamaskan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Yuki
avatar
Glückskind
Alter :
3 Jahre
Rasse :
Tamaskan
Größe :
65cm

BeitragThema: Yuki ;; Tamaskan   So 08 Aug 2010, 15:44

Alter Bogen:
 

Alter Bogen:
 

"Denn die Welt ist..."



Allgemeines


NAME - Yuki
WUNSCHTITEL - Glückskind
GESCHLECHT - Hündin - weiblich
ALTER3 Jahre
RASSE  Tamaskan

Aussehen


FELLFARBE - Gemisch aus braun, schwarz und weiß.
AUGENFARBE - Dunkelbraun // Schokobraun
STATUR - Schlank, dennoch kräftig
KOMPLETTES AUSSEHENEine braun melierte Hündin fand den Weg in unsere Gruppe. Ihr Fell, bestehend aus weißen, schwarzen und vielen braunen Farbtönen war für den herrschenden Winter dichter geworden. Ein perfekter Schutzmantel. Wer die Gelegenheit hatte, sich freundschaftlich an sie zu drücken der wird bestätigen können, dass diese Hündin weiches Fell hat. Im Sommer hatten wir sie auch einmal erblicken können, als ihr nasses Fell an ihrem gut gebauten Körper klebte, weil sie zuvor in einem See geschwommen war. Ihre kräftigen Muskeln und ihre starken Läufe waren gut sichtbar gewesen und trotz des naiven Funken in ihren warmen, schokoladenbraunen Augen konnte man sehen, dass diese so friedliche Hündin einen festen Biss hatte. Wehren konnte sie sich definitiv.
BESONDERHEITEN  //

Charakter


CHARAKTER - Wer sich Yukis Freund nennen kann, hat wahres Glück. Diese Hündin geht für ihre Freunde ohne zu zucken durchs Feuer. Eine aufopferndere Hündin habe ich nie kennengelernt. Sie hat viele Macken, aber diese machen sie dafür nur umso liebenswürdiger. Das heißt: Solange man damit klar kommt. Viele mögen sie, aber genauso viele können sie einfach nicht leiden, da ihre Launen manchmal sehr ausgeprägt sein können. Mal ist sie wütend und fängt dann einfach an zu Lachen, mal ist es andersherum. Allerdings ist diese Fähe insgesamt ein wahrer Sonnenschein. Sie lächelt um die Wette mit dem Honigkuchenpferd und ist zu jedem freundlich. Auch zu fremden, was viele als naiv betiteln würden. Dabei ist diese Fähe eigentlich gar nicht wirklich naiv, nur findet sie, dass man sich auch fremden gegenüber ausgesprochen freundlich zeigen kann. Außerdem macht man sich somit mehr Freunde und kann dem ein oder anderen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.
STÄRKEN - Ausdauernd. Schnell. Gute Jägerin. Freundlich. Kreativ.
SCHWÄCHEN - Verträumt. Aufopfernd. Naiv. Launisch. Will immer helfen.
VORLIEBENWald. Wasser. Gesellschaft.
ABNEIGUNGEN  Stadt. Menschen. Hitze.

Vergangenheit


VORGESCHICHTE - “Meine Mutter lernte ich nie richtig kennen, da sie früh starb. Deshalb kümmerte sich unser Vater umso mehr um uns. Wir hatten keine Menschen bei denen wir lebten, sondern unser Zuhause war der Wald. Es war eine schöne Zeit, doch als wir ungefähr ein Jahr zählten, starb Vater – überfahren von einem Auto. Es war schrecklich für uns und es ist immer noch schrecklich wenn ich daran zurückdenke, doch ich kann es verkraften. Von dem Zeitpunkt an mussten wir also alleine zurechtkommen. Meine Geschwister und ich hielten zusammen, doch eines Tages kamen Menschen die uns einfangen wollten. Ich weiß nicht, wie viele sie bekamen aber mich sicherlich nicht. Panisch war ich auf ein Schiff geflohen, doch bevor ich wieder herunterkam, legte es ab. So war ich also auf diesem Schiff gefangen gewesen – zum Glück gab es viele Kisten mit Fischen von denen ich mich ernähren konnte. Irgendwann kamen wir zu einer Insel und ich schlich mich von Board um eben diese zu erkunden. Eine alte, sympathische Frau gab mir Futter und ich folgte ihr. Bei ihr konnte ich gut leben und hatte trotzdem meine Freiheiten. Doch das Alter raffte die Frau dahin. Ich blieb bei ihr, bis sie starb und ging nachdem ich sie bei ihrer letzten Reise begleitet hatte. Einige Tage streunte ich durch das Dorf, bis mich ein Mann einfing. Mit allen Mitteln versuchte ich mich zu wehren, doch er schlug mit Stöcken und anderen Sachen auf mich ein.

Angekettet auf einem Hof, musste ich meine Tage vollbringen. Horchte ich nicht, wurde ich geschlagen. Dieser Mensch dachte wohl er hätte meinen Willen gebrochen, doch ich versichere euch, dass das niemand schaffen kann. Als er eines Tages eine Freundin mitbrachte wollte er mit mir angeben, doch in dem Moment als er die Kette von meinem Hals löste rannte ich wie eine Irre in den Wald. Dort lebte ich von nun an.


POSITIVE ERFAHRUNGEN - Spielen im Wasser. Alte Damen.
NEGATIVE ERFAHRUNGEN - Tod des Vaters. Misshandlungen von Menschen.

© Icewolf Designs 2012







Zuletzt von Yuki am So 08 Aug 2010, 17:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Yuki ;; Tamaskan

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gestalten der Dämmerung :: RASSELBANDE :: RASSELBANDE :: Hündinnen-