StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenMitgliederAnmeldenLogin
ELITEFRONT
Wie willst du rein und gut sein
wenn der Teufel in dir wohnt
INFORMATION
Wie kannst du wahrhaftig sein
wenn die Zweifel dich zerfleischen
ROLLENSPIEL
wir glauben nicht an Götter,
die im Wahn ihr weiter preist
SALOMO;;NELE;;YUKI

AUFNAHMESTOPP
!!NICHT AKTIV!!

© ICEWOLF DESIGNS 2012

FORENERSTELLUNG:
31. März 2010 (xobor)
FORENERÖFFNUNG:
6. August 2010 (Forumieren)
ROLLENSPIELSTART:
11. August 2010
FORENLEITUNG:
Nele, Yuki & Salomo




EISKALTE JAGD;;
WETTER: Schneefall, dicke Wolken
TAGESZEIT: Morgen || Mittag
UHRZEITEN: 8-12 Uhr





Teilen | 
 

 Deadly Shadow

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Rhiannon
avatarGast

BeitragThema: Deadly Shadow   So 15 Aug 2010, 16:54








» Name
» Deadly Shadow

» Adresse

»

» Abkürzung
» DS

» Genre
» Fantasy/Wolfsrollenspiel


» Rating
» 14 Jahre
» (Ausnahme wenn man die Person aus einem anderen bekannten und aktiven RPG kennt, aber man muss eine Schreibprobe abgeben)

» Rollenspiel Jahr
» 1703




» Story der Deadly Shadow

» Vor ungefähr fünfhundert Jahren gab es in den Rocky Mountains zwei Rudel, die sich friedlich gesinnt waren, solange jeder wusste, wo er hingehörte.
Eines Tages aber, vor ungefähr dreihundert Jahren, brach zwischen beider Rudel ein Krieg aus. Der Grund für diesen Krieg war, dass ein Wolf des Night Hunter Rudels einen Wolf der Deadly Shadow ermordet hatte. Aus Rache griffen die Deadly Shadow die Night Hunter des Nachts an und vernichteten die Hälfte des Rudels. Die Night Hunter schlugen zurück und auch sie töteten einige Wölfe der Deadly Shadow. Die damalige Alphera war zutiefst erschüttert über dieses sinnlose Töten. Als jedoch die Night Hunter ihren Gefährten töteten, erwachte eine dunkle Macht in ihr. Bis zu dem Tag, an dem man ihren Gefährten Riordan ermordet hatte, wusste sie nichts von der dunklen Macht in ihr. Auch wenn diese Macht dunkel war, war sie keineswegs böse. Es war ein Wolfsgeist, der sich im Körper von der Alphera, die Diedre geheißen hat, befunden hatte. Der Wolfsgeist war mal ein lebendiger Wolf gewesen, wenn auch kein normaler Wolf. Der Wolfgeist, der Destiny hieß, war, bevor er sich in dem Körper von Diedre verborgen hatte, körperlos gewesen. Destiny war nur eine neblige und helle Gestalt mit gletscherblauen, blendenden Augen gewesen.
Als Diedre starb, war sie wieder körperlos, aber dennoch nicht machtlos. Sie wachte über die Deadly Shadow und dies nun schon seit Jahrhunderten.
Dann, vor vier Jahren, wurde eine Wölfin mit dem Namen Rhiannon geboren. Ihr Fell war tiefschwarz und ihre Augen dunkelblau. Sie war die erste des Rudels, die seit Diedres Tod schwarzes Fell hatte. Destiny selbst kam zu Rhiannon, die zu der Zeit noch ein Welpe war. Das Rudel war jagen als Destiny zu Rhiannon kam. Und seit sie bei der kleinen Welpin war, kam sie mehrmals zu ihr.
Als Riannon zwei Jahre alt war, kam Destiny wieder einmal zu ihr. Und dieses Mal geschah etwas paranormales. Rhiannon war, wie es Destiny auch schon zu Lebzeiten gewesen war, magisch veranlagt. Wenn Rhiannon wütend würde, fing immer etwas in unmittelbarer Nähe an zu brennen und sie wusste Dinge, die noch gar nicht passiert waren. Dies waren nicht ihre einzigen Kräfte, aber nur von diese beiden Fähigkeiten weiß sie bis jetzt.



» Story der Night Hunter

» Seit Jahrhunderten erzählt man eine alte Sage, eine Sage so rätselhaft und wundervoll zugleich, dass man meint, nur die Phantasie könne sie geschaffen haben. Es ist Glaube. Der Glaube an alles oder nichts; an Leben oder Tod; Himmel oder Erde. Geboren aus Liebe und Vertrauen, unverkennbar gezeichnet von Verzweiflung und Hass. Der Glaube an Eriât. Eriât, die ewige Flamme. Einst eine Fähe von unvorstellbarer Schönheit, war sie geboren für immer zu leben, für sie gab es keinen Tod, nur einen Wandel der Welten. Als das letzte Sandkorn durch ihre Sanduhr rann, so verließ sie ihren sterblichen Körper. Doch ihre Seele war erneut frei.
Reinweißes Fell, silberblaue Augen und eine Stimme mit dem Klang, eines hellen Glöckchens. Unschuldig ging sie durch das Leben, kein Tropfen unnütz vergossenes Blut berührte jemals ihr Fell. Eriât war rein, frei von aller Schuld, die ein Wolf in seinem Leben tragen musste. Frei von den Banden der Irdischen Sünde. Sie allein vermag dem Rudel der Night Hunter das Leben zu schenken. Und gleichzeitig ist sie es die entschied, einen Wolf zu sich zu nehmen, seine Seele von sterblichen Körper zu lösen.


Vor hunderten Jahren, zerriss ein Wolf jedoch dieses Band, das feine Band des Leben und der Einheit zwischen dem Rudel und Eriât. Eine Bluttat, begründet aus Machtgier und Größenwahnsinn, war geschehen. Ein Rüde, genannt Kaaredt Minán, hatte in seinem blinden Streben nach Macht einen Wolf des Rudels der Deadly Schadow ermordet. Er hatte sich abgewandt von Eriât und ihrer Bande sich losgesagt, er selbst hatte unsterblich werden wollen. Das Rudel der Night Hunter sah ihm alsbald mit Abscheu entgegen, ohnmächtiger Hass schlug ihm entgegen, als die Vergeltung der Deadly Shadow das Rudel traf und zahlreiche, unschuldige Opfer forderte. Doch Kaaredt hatte sein Ziel erreicht, denn bald schon sannen viele Wölfe des Rudels Rache. Ihr Anführer wurde Kaaredt. Zu vergessen schien man die Liebe und Vertrauen welches einst als Geschenk Eriâts angesehen hatte.
Kaaredt wurde von Eriât einberufen, doch seine Seele, folgte ihrem sanften Ruf nicht. Als Vorstellung blieb er erhalten. Er hatte Unsterblichkeit erlangt, in den Köpfen all derer, die mit unstillbar nach Vergeltung an den Deadly Shadow dürsteten. Schließlich nannte man ihn den Rächer von Eriât gesandt, in Jahrhunderten wandelte sich die ursprüngliche Vorstellung von Eriât. Nun hatte man eine göttin geschaffen, die nach Rache verlangte und in den Rüden und Fähen den Hass auf die Deadly Shadow sähte.
Wenige, sehr wenige reine Seelen glaubten, dass dies nicht Eriât Wille war.
Majanee Keaní eine der reinen Seelen, die Eriâts wahre Stimme zu hören vermochten, hatte eine Tochter geboren, eine kleine Fähe, die einzig überlebende des schwächsten, letzten Wurfes, der ehemaligen Alpha. Bald schon nach der Geburt, verstarbe die Fähe bei einem Angriff der Deadly Shadow.
Lysea Keaní, so taufte Majanee die einzige ihr je geborene Tochter.


» Banner zum Verlinken im Forum



» Wichtige Links


» Die ersten Mitglieder: Rhiannon und Lysea Keaní.
Nach oben Nach unten
 

Deadly Shadow

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gestalten der Dämmerung :: Bestätigung-