StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenMitgliederAnmeldenLogin
ELITEFRONT
Wie willst du rein und gut sein
wenn der Teufel in dir wohnt
INFORMATION
Wie kannst du wahrhaftig sein
wenn die Zweifel dich zerfleischen
ROLLENSPIEL
wir glauben nicht an Götter,
die im Wahn ihr weiter preist
SALOMO;;NELE;;YUKI

AUFNAHMESTOPP
!!NICHT AKTIV!!

© ICEWOLF DESIGNS 2012

FORENERSTELLUNG:
31. März 2010 (xobor)
FORENERÖFFNUNG:
6. August 2010 (Forumieren)
ROLLENSPIELSTART:
11. August 2010
FORENLEITUNG:
Nele, Yuki & Salomo




EISKALTE JAGD;;
WETTER: Schneefall, dicke Wolken
TAGESZEIT: Morgen || Mittag
UHRZEITEN: 8-12 Uhr





Teilen | 
 

 Traumland Nr.1 - Elyrian

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Salomo
avatar
Hüter der Nacht
Alter :
5 Jahre
Rasse :
Tschechslowakischer Wolfshund
Größe :
64 cm

BeitragThema: Traumland Nr.1 - Elyrian   Fr 28 Sep 2012, 22:48

Allgemeines zu dieser Traumwelt
Ursprüngliche Träumer:

Traumpate:




.
Traumhelfer:

Jahreszeiten:

Besonderes:




Hunde

Name:
Geschlecht:
Art:
Aussehen:
Besonderheit:
Mr. John
Männlich
Hund (Weißer Schäferhund)
siehe Bild
- folgt
- folgt

Frühling/Sommer/Herbst/Winterim eigenen Rhythmus. (derzeitige unterstrichen)

Elyrian war früher ein eigenes Rollenspiel, allerdings wurden dort Marder gespielt. Nun jedoch soll es uns als Grundtraumland für die Hunde dienen. Trotzdem wurden die Marderstämme vorerst in den Beschreibungen beibehalten.
Was die Aufgabe der Hunde in dieser Welt ist, müssen sie selbst heraus finden. (Natürlich werden sie von dem Traumpaten Hilfe bekommen.)

. . . . . . . .



Zuletzt von Salomo am Sa 29 Sep 2012, 08:45 bearbeitet; insgesamt 12-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://516833.homepagemodules.de/
Salomo
avatar
Hüter der Nacht
Alter :
5 Jahre
Rasse :
Tschechslowakischer Wolfshund
Größe :
64 cm

BeitragThema: Re: Traumland Nr.1 - Elyrian   Fr 28 Sep 2012, 22:58

Karte dieser Traumwelt

Alhwa: Dies sind die Klippen die das ehemalige Gebiet des Krallenstammes im Westen begrenzen. Sie sind steil und wer dort abstürzt findet einen grausamen Tod. Das Klippengestein ist scharfkantig und rau, von schwarzer Farbe und sehr sehr hart. Dort brüten auch viele Adler und wer weiß wie viele Lebewesen schon dort ihr Leben ließen.

Wie Karûwa, den Steinhaufen, in dessen Rinnen Wasser aus dem Sewa fließt und in dessen Höhlen man Leuchtkäfer und blaues Leuchtmoos finden kann. Es ist ein Ort für Geheimnisse und Geschichten.

Der Sewa, dessen Name Hilfe bedeutet, ist der Fluss der den Karûwa umspült und dem Krallenstamm das Wasser brachte, seine Nebenarme ziehen sich durch ganz Azahyr. Und im Gegensatz zu den beiden anderen Flüssen Elyrians ist seine Strömung nicht gefährlich.

Das Yieru-Gebirge umschließt einen Teil von Azahyr und die süd-östliche Seite von Amhyr-Theishur. Niemand wagt sich dorthin, denn es heißt dass dort böse Geister leben würden. Niemand, nichtmal der älteste aus den Stämmen wussten was sich dahinter verbirgt oder wie man einen Weg hindurch findet. Es ist ein Ort voller Aberglauben und Angst.

Saiun ist der große Hauptstrom der durch Elyrian fließt. Seine Wasser sind wild, wenn auch etwas sanfter als die Strömungen im Yokoku. Er ist tief und sein Wasser so klar wie Glas. In ihm schwimmen riesige Fische und hin und wieder auch Schildkröten. Es gibt an seinen Ufern viele Pflanzen und auch Tiere finden sich hier regelmäßig ein. Ein Guter Ort für Beute.

Wie auch zum Beispiel Sanzhyar, die Senke, in deren Grund und Mittelpunkt ein Kreis aus Büschen ist. Dort findet man in manchen Vollmondnächten kleine Versammlungen von Wachteln, weswegen es sich dort gut jagen lässt.

Und nicht zu vergessen ist Grazhora, die Sandfalle. Grazhora ist ein Ort ohne Leben, obwohl der Saiun hindurchfließt. Die Sandsteinberge sind hoch und abweisend. Ihre Oberfläche ist körnig und unüberwindbar, weswegen man nur von Norden oder Süden in das Gebiet eindringen kann. Wegen Hochwassergefahr und Sandlawinen ist davon aber abzuraten.

Durch Amhyr-Theishur fließt der Yokoku, dessen Strömungen schnell und gefährlich sind. Nur über Trittsteine kann man ihn überqueren. Schwimmen sollte man nicht wenn man an seinem Leben hängt.

Als letztes ist da noch Ilûna, der Baum, um den sich der Saiun spaltet. Ilûna ist ein teil der Grenze zwischen Azahyr und Amhyr-Theishur. Früher einmal fanden dort viele Kämpfe statt. Nun aber trifft man dort hin und wieder verliebte aus dem Krallenstamm, oder junge Marder die sich zu kleinen Wettbewerben zusammenfinden

_________________________________________________

Azahyr: Dies war das Revier des Krallenstammes. Es gibt im Wald viele Orte zum Verstecken, zum Spielen und zum Ruhen und niemand kannte sich dort besser aus als der Krallenstamm.
(östlich des Saiun)

Amhyr-Theishur dies ist das ehemalige Revier des Herzstammes. Es ist groß und voller Bäume. Natürlich gibt es auch hier wundersame Orte.
(westlich des Saiun)

. . . . . . . .

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://516833.homepagemodules.de/
Salomo
avatar
Hüter der Nacht
Alter :
5 Jahre
Rasse :
Tschechslowakischer Wolfshund
Größe :
64 cm

BeitragThema: Re: Traumland Nr.1 - Elyrian   Fr 28 Sep 2012, 23:16

Hintergrundgeschichte zu dieser Traumwelt
Die Geschichte der Marder

Es gibt ein Land, fernab von allem was du kennst und an das du glauben könntest. Elyrian. Heimat des Wassergottes Arisu. Dort wo alle Flüsse ihren Anfang nehmen. Ein Land in Frieden. Glaubst du das wirklich? Einst hatte es so sein sollen. Doch ohne es zu ahnen veränderten die beiden Marder Kyrian & Ilius das Leben in Elyrian. Sie suchten im Jungen Alter wie so viele mit und vor ihnen nach Arisu's Zaubersee. Und sie fanden ihn nicht. Noch nicht. Erst mit zunehmendem Alter sollte es ihnen bestimmt sein. Nach einem Angriff einer Wildkatze wurde die Gefährtin von Ilius schwer verletzt und es bestand kaum Hoffnung. Voller Verzweiflung bat Ilius seinen Freund Kyrian mit ihm noch einmal nach dem See zu suchen. Diesmal fanden sie ihn. Arisu erschien ihnen. Jeder hatte einen Wunsch frei denn weil sie den See gefunden hatten, gewährte Arisu es ihnen. Ilius wünschte sich selbstlos Heilung für seine Gefährtin. Kyrian aber wünschte sich, stärker zu werden. Arisu hatte Zweifel aber er gewährte beiden ihre Wünsche, löschte ihr Gedächtnis damit sie den Weg zum See nicht mehr wussten und setzte sie an ihren Bauen ab.
Heute, lange nach dem Leben der Beiden haben sich 2 Stämme gebildet. Ilius's Nachfahren sind alle in der Lage mehr oder weniger gut zu heilen, und haben den Herzstamm gegründet. Kyrian's Brut hingegen erschuf den Krallenstamm. Diese wurden gierig und drängten darauf das Land von Elyrian für sich selbst zu haben. Ein Krieg brach aus und der Krallenstamm siegte. Der Herzstamm floh in den Untergrund. Seitdem herrscht der Krallenstamm über die Wälder von Elyrian. Jedoch hat der Herzstamm bis heute nicht die Hoffnung aufgegeben zurückzukehren und die alte Ordnung wiederherzustellen. Auch Arisu ist zornig aber als Gott darf er nicht eingreifen denn es ist indirekt seine Schuld dass der Krallenstamm außer Kontrolle geriet. Nun liegt es am Herzstamm die Ordnung wiederherzustellen und Elyrian wieder zu dem friedlichen Land zu machen, das es einst gewesen war.

. . . . . . . .

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://516833.homepagemodules.de/
Gesponserte Inhalte

BeitragThema: Re: Traumland Nr.1 - Elyrian   

Nach oben Nach unten
 

Traumland Nr.1 - Elyrian

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gestalten der Dämmerung :: ROLLENSPIEL :: REVIERINFORMATIONEN-