StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenMitgliederAnmeldenLogin
ELITEFRONT
Wie willst du rein und gut sein
wenn der Teufel in dir wohnt
INFORMATION
Wie kannst du wahrhaftig sein
wenn die Zweifel dich zerfleischen
ROLLENSPIEL
wir glauben nicht an Götter,
die im Wahn ihr weiter preist
SALOMO;;NELE;;YUKI

AUFNAHMESTOPP
!!NICHT AKTIV!!

© ICEWOLF DESIGNS 2012

FORENERSTELLUNG:
31. März 2010 (xobor)
FORENERÖFFNUNG:
6. August 2010 (Forumieren)
ROLLENSPIELSTART:
11. August 2010
FORENLEITUNG:
Nele, Yuki & Salomo




EISKALTE JAGD;;
WETTER: Schneefall, dicke Wolken
TAGESZEIT: Morgen || Mittag
UHRZEITEN: 8-12 Uhr





Teilen | 
 

 Eika ;; Bedlington Terrier

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Eika
avatar
böses Schäf'chen
Alter :
3 Jahre
Rasse :
Bedlington Terrier
Größe :
38cm

BeitragThema: Eika ;; Bedlington Terrier   Mo 26 Sep 2011, 17:39



>> E I K A>> So many stuff you should know!

>> NAME Eika
>> TITEL Hummingbird
>> RASSE Bedlington Terrier
>> GESCHLECHT Weiblich
>> ALTER Zwei Jahre
>> F A C E>> A hand in hand, face to face!
>> AUSSEHEN
>> Oh schau doch mal, ein krüppeliges, kleines Schaf mit Beißerchen!
Eika lässt sich nicht von ihrem Aussehen unterkriegen. Sie möge aussehen wie ein Schaf, doch man muss mal näher hinschauen, dann erkennt man die deutlichen Unterschiede der zwei verschiedenen Welten von Hund und Grasfresser. Erstens ist Eika zu klein für ein normales Schaf, vielleicht würde sie noch ein Lämmlein spielen. Zweitens die Ohren sind Haselnussförmig und hängen schlaff hinunter. Tun sie das auch beim Schaf? - Nein. Nun denn, ihr gekraustes, geschorenes Fell ist reinweiß mit graublauen Schattierungen. Am Kopf hat sie deutlicherweise mehr Pelz und deshalb wirkt er wie eine Birne. Dazu kommen noch die verfranzten ohrenwelche an der Spitze das längste Fell haben. Der Schwanz ist dünn und beinahe nackt. Er wird stets erhoben getragen bei ihrem sanften Gang mit den scharfkralligen Pfoten und dem oben gehaltenen Kopf. Der dürre Körperbau hat sie dem Streunerdasein zu verdanken. Muskeln trägt sie kaum, nur an den sichelförmigen Hinterbeinen erkennt man sie unterm Fell spielen und wenn auch nur bei Sonnenlicht. Die Augenfarbe ist dunkelbraun und fast sepia in der Form einer Mandel.


>> AUGENFARBE Dunkelbraun
>> FELLFARBE Weiß mit grauen Schattierungen
>> GRÖSSE & GEWICHT 38cm & 7kg

>> S O U L>> Meet this brighty lionheart!
>> CHARAKTER
>> Ein Kapitel für sich?
Schafsherz? Löwenherz! Wie kann man nur einem nach Aussehen bewerten? Furchtbar, Furchtbar! Eika ist ein Löwenherz! Eher ein LöwINNENherz! Eben wie diese Raubkatze so ist: eigenständig, sinnesscharf, offen, ehrlich und so weiter. Und ihr einziges Motto lautet: "Wenn man etwas richtig machen will, muss man es selbst machen!" Nur ungern ist sie von jemanden abhängig, sie bedient sich selbst. Es ist ihr peinlich, wenn sie bei etwas Hilfe benötigt. Dies macht sie auch so eigensinnig und perfektionistisch. Und klar und deutlich (ja das sagt jeder) ist sie ein ganz besonderer Ich-weiß-alles-besser-als-du-und-ich-gebe-damit-an-Hund. Klar ist sie klug, oder eher ein neunmalklug. Aber oftmals übertreibt sie es an ihre Grenzen mit ihren scharfen Verstand und geht damit anderen an die Nerven. Und Nerven hat die wie Stahl, sowas glaubt man nicht. Wie lange die auf etwas warten kann, da würde man schon längst aufgeben. Eika ist sich dies nicht mal bewusst. Sie bleibt und geht wo sie halt will. Also warten: kein Problem. Was für sie ein Problem ist, sind diese kleinen Rotznasenlügner welche die einzigen sind die ihr so richtig auf den Geist gehen. Sie nennt sie auch gerne "Hobbylose". An ihrem alten Leben ist einiges abgeblättert, aber einiges geblieben. Der erste Punkt war erstmals die Sache mit der Sauberkeit. Penibel? Oh ja! Zweiter Punkt war das Menschenleben. Weder mochte sie sie, noch hasste sie sie. Es war eine Sache mit dem Vertrauen und der Wahl. Jeder Mensch ist anders. So auch jeder Hund. Das wusste sie jetzt.


>> STÄRKEN Klug, Sinnesscharf, Ehrlich, Eigenständig, Geduldig
>> SCHWÄCHEN Besserwisserei, Lügen, Eingbildet, Nervig, Penibel

>> P A S T>> This is not NOW!
>> SCHICKSAL
>> Trägt es nicht immer Narben mit sich?
Es war so lange schwarz, doch dann wurde es auf einmal hell, nass, warm zugleich. Es wurde gezappelt, gewinselt, gerauft. Man spürte endlich die wahre Welt, es war nicht der Bauch der Mutter. Und doch wussten sie nicht, wo sie waren. Die Mutter drückte die Welpen an sich, so liebevoll es nur ging, fuhr mit der Zunge über ihre nackte Haut und lehnte sanft den Kopf an sie. Der Vater unmittelbar neben ihr, schleckte ihr über die Lippe. Es war ein schönes Bild: die glückliche Familie bei der Geburt der zwei niedlichen Welpen Lumi und Eika. Man hörte Schritte. Und dann kam er. Der Besitzer welcher sich immer sorgsam sich um die eltern gekümmert hatte. Er wurde freudig begrüßt,d och als er einen der Welpen nahm, wurde die Mutter misstrauisch. Sie gab ein leises Knurren von sich, doch dann setzte er ihn wieder ab. Es war seltsam, denn er notierte sich einiges auf einen Blatt Papier, was wusste man nicht, denn seine Handschrift war ein Desaster.

Es vergingen 4 Monate, die beiden Welpen waren jetzt schon um einiges gewachsen, doch Lumi wurde einige Tage vor Eika genommen. Seither war sie ganz alleine, doch sie machte sich nichts draus. Sie hatte ja noch ihre Familie, also besser gesagt ihre Eltern. Doch dann kam ein fremder Mann zu der jungen Eika und fuhr ihr mit der Hand über den Kopf. Er sprach unverständliche Worte zum Besitzer und schließlich nahm er sie hoch um sie zu untersuchen. Er hob das Ohr, öffnete zaghaft das Maul und natürlich auch das noch kurze Fell. Er trug sie weg während sie winselte. Es war der tragischte Moment in ihrem Leben, denn sie sah ihre Familie nie wieder. Die Blechbüchse fuhr mit einem Lauten Krawall davon. Die verwirrte Eika bellte und knurrte und als sich schließlich die Türen öffneten lief sie davon. Einfach so. Ohne rückzuschauen, ohne einen Abschiedskuss. Nein, es gab doch nur einen Besitzer für sie! Die Freiheit! Und diese war unsehbar vor ihren Augen. Sie schlug sich durchs Leben, auch wenn sie noch so jung war. Doch sie kam durch. Und nun ist sie das was sie ist.

Sie fand zu den Dämmerungsgesakten und entschied sich zu bleiben. Also reiste sie mit ihnen,vor allem mit Fanny und Salomo. Sie konnte sich zwar nicht mit ihnen anfreunden, aber ohne sie leben konnte sie nicht. Doch eines Tages kam es zur Auseinandersetzung und Eika rannte einfach davon, da sie dachte, sie könnte auch ohne Freunde auskommen. Und jetzt muss sie lernen, dass man niemals alleine durchkommt...


>> ELTERN Cody & Tira
>> SCHWESTER Lumi
© Eika, Gestalten der Dämmerung





. . . . . . . .

I am not that what you thought I would be

Ich war nie leise, reise niemals gern allein, Doch auf meine Weise bin ich dein. Ich könnte dich küssen, in Flüssen aus purem goldnem Schein, Doch dein Blick sagte Nein.

I am much better than that!



Zuletzt von Eika am Fr 30 Sep 2011, 19:41 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dawnwinter.dreipage2.de/
 

Eika ;; Bedlington Terrier

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gestalten der Dämmerung :: RASSELBANDE :: RASSELBANDE :: Hündinnen-