StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenMitgliederAnmeldenLogin
ELITEFRONT
Wie willst du rein und gut sein
wenn der Teufel in dir wohnt
INFORMATION
Wie kannst du wahrhaftig sein
wenn die Zweifel dich zerfleischen
ROLLENSPIEL
wir glauben nicht an Götter,
die im Wahn ihr weiter preist
SALOMO;;NELE;;YUKI

AUFNAHMESTOPP
!!NICHT AKTIV!!

© ICEWOLF DESIGNS 2012

FORENERSTELLUNG:
31. März 2010 (xobor)
FORENERÖFFNUNG:
6. August 2010 (Forumieren)
ROLLENSPIELSTART:
11. August 2010
FORENLEITUNG:
Nele, Yuki & Salomo




EISKALTE JAGD;;
WETTER: Schneefall, dicke Wolken
TAGESZEIT: Morgen || Mittag
UHRZEITEN: 8-12 Uhr





Teilen | 
 

 Damon ;; Jack Russel Terrier

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Damon
avatar
kleiner Kämpfer
Alter :
2
Rasse :
Jack Russell Terrier
Größe :
26 cm

BeitragThema: Damon ;; Jack Russel Terrier   Di 02 Aug 2011, 19:39


Damon




A.L.L.G.M.E.I.N.E.S

Wunschtitel
kleiner Kämpfer
Geschlecht
Ich bin männlich, also ein Rüde
Alter
Der kleine Racker ist 2 Jahre alt
Rasse
Ich bin ein Jack-Russell-Terrier



Ä.U.ß.E.R.L.I.C.H.E.S

Fellfarbe.
Er ist hauptsächlich weiß, hat allerdings große braune Flecken auf dem Rücken. Seine Ohren sind ein wenig dunkler.
Augenfarbe.
Meine Augen sind dunkelbraun oder fast schwarz. Ich bin mir da nicht so sicher.
Statur.
Ich bin schlank und geschmeidig, was man beim ersten Anblick auch erwartet. Dennoch besitze ich auch genügend Kraft, um mich durchschlagen zu können.
Von Rute bis zur Schnauze.
Mein Bauch ist weiß, sowie meine Beine. Einige Teile meines Schwanzes sind es ebenfalls, doch meine hellbraunen Flecken überwiegen. Sie ziehen sich über meinen Rücken hinweg und verlaufen auch über meinen Kopf, bis hin zu meinem Gesicht. Lediglich meine Schnauzen ist wieder in weiß gehalten. Meine Ohren haben einen dunkleren Braunton.
Besonderheiten.
Damon ist ein relativ junger Hund, der sich nicht wirklich von anderen Hunden unterscheidet. Allerdings ist die Spitze seines linken Ohres immer ein wenig abgeknickt, egal, wie er es hält.



C.H.A.R.A.K.T.E.R

.Charakter.
Ich bin eine ausserordentliche Kämpfernatur, wenn auch nur in kleiner Version. Ich muss meine Pläne nicht um jeden Preis durchsetzen, denn ich bin nicht so dickköpfig und überlege mir gut was ich will bevor ich dafür kämpfe. Ich denke eher nach und überlege, einen klugen Entschluss zu fassen. Ein weiterer und sehr stark ausgebildeter Charakterzug von mir ist meine Treue. Für mein Rudel würde ich bis zum Ende kämpfen - und zwar für jeden Einzelnen, ob ich mich gut mit ihm verstehe oder nicht! Dennoch kann man mich auch mal auf der falschen Pfote erwischen, was dazu führen könnte, dass ich selbst für einen kleinen Hund ziemlich gereizt erscheine - aber das kann jedem passieren. Wenn ich für einige zeit spurlos verschwunden bin, liegt das daran, dass ich meine Ruhe haben will, doch ich habe den seltsamen Instinkt, dass ich aus dem Nichts komme, wenn meine Hilfe benötigt wird. Meine Zeit für mich dauert auch höchstens einige Stunden, mehr halte ich ohne 'mein' Rudel dann auch nicht aus. Zudem suche ich gerne Schutz bei Hunden, denen ich vertraue, wenn ich mich zu schwach fühle.

Stärken
* klug
* treu
* liebenswert
* mutig
* ausdauernd

Schwächen
* manchmal zu ungeduldig
* langsamer Vertrauensaufbau
* kämpft manchmal zu verbissen

Vorlieben
* Freunden helfen
* Jagen
* kühles Wetter wie Regen

Abneigungen
* Feinde
* Menschen
* extreme Besserwisser[




V.E.R.G.A.N.G.E.N.E.S

Vorgeschichte.
Ich bin als Welpe zu einer sehr netten Familie gekommen. Mein Frauchen hatte einen netten Mann und zwei kleine Kinder - ein Mädchen und ein Junge. Ich war wirklich unglaublich glücklich mit ihnen und sie haben sich alle sehr gut um mich gekümmert. Doch eines Tages starb der Mann meines Frauchens. Sie weinten sehr viel und das machte mich traurig. Ich habe alles verscuht, um sie aufzuheitern. Aber mein Frauchen hat mich weggegeben - ich glaube, sie hat es getan, weil sie sich nciht um mich kümmern konnten. Ich kam zu einem Mann, der alleine lebte, aber jede Woche kam eine andere Frau vorbei. Der Mann hat mich geschlagen, wenn er Lust hatte, selbst wenn ich ruhig dalag. Ich nenne ihn nicht Herrchen, weil ich ihn nie mehr als nur einen Menschen angesehen habe. Nachdem auch er keine Lust mehr auf mich hatte, gab er mich an jemanden weiter, den er 'Freund' nannte. Auch dieser schlug und verletzte mich, was meine Treue nicht verdrängt, aber versteckt hat. Ich wurde aggressiver und eines Tages traute ich mich endlich und biss ich zu. Als er mit irgendeinem Gegenstand nach mir werfen wollte, nahm ich meine kleinen Beinchen in die Pfoten und lief um mein Leben. Und so wurde ich zum Einzelgänger, der ein neues Rudel sucht.
Positive Erfahrungen.
Seine erste Familie, mit den Menschen, die er stolz Frauchen und Herrchen nennen konnte. Seine Familie, die ihm gezeigt hat, was Liebe und auch Treue bedeutet.
Negative Erfahrungen.
Die nachfolgenden Menschen und deren 'Freunde', welche dem Kleinen das Vertrauen in die Menschen nahmen.


©Gestalten der Dämmerung




===> Änderung.


Zuletzt von Damon am Mi 31 Aug 2011, 19:19 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Damon ;; Jack Russel Terrier

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gestalten der Dämmerung :: RASSELBANDE :: GEGANGENE :: Rüden-