StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenMitgliederAnmeldenLogin
ELITEFRONT
Wie willst du rein und gut sein
wenn der Teufel in dir wohnt
INFORMATION
Wie kannst du wahrhaftig sein
wenn die Zweifel dich zerfleischen
ROLLENSPIEL
wir glauben nicht an Götter,
die im Wahn ihr weiter preist
SALOMO;;NELE;;YUKI

AUFNAHMESTOPP
!!NICHT AKTIV!!

© ICEWOLF DESIGNS 2012

FORENERSTELLUNG:
31. März 2010 (xobor)
FORENERÖFFNUNG:
6. August 2010 (Forumieren)
ROLLENSPIELSTART:
11. August 2010
FORENLEITUNG:
Nele, Yuki & Salomo




EISKALTE JAGD;;
WETTER: Schneefall, dicke Wolken
TAGESZEIT: Morgen || Mittag
UHRZEITEN: 8-12 Uhr





Teilen | 
 

 Akira ;; Beagle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Akira
avatar
Rasse :
Beagle
Größe :
klein

BeitragThema: Akira ;; Beagle   So 26 Jun 2011, 15:45


Akira


Schau doch mal auf mein Ava :D



A.L.L.G.M.E.I.N.E.S

Wunschtitel
'Och, zu Akira passt ja nicht allzu viel, deshalb denke ich am Besten passt - sweet Angel'
Geschlecht
'Ich bin eine Hündin, was bedeuet das ich weiblichen Geschlechts bin.'
Alter
'Ouh, mein genaus Alter wollt ihr von mir wissen? Als ob ich so viel über mich wüsste. Alle die mich sehen schätzen mich so auf 6 Monate.'
Rasse
'Seit meiner Geburt bin ich ein Beagle, das habe ich meinen Eltern zu verdanken, die auch beide Beagle waren.'



Ä.U.ß.E.R.L.I.C.H.E.S

Fellfarbe.
'Für einen Beagle ist es bekanntlich normal, dass er mehrere Farben hat, genauso ist es bei mir! Von meiner schwarzen Nase geht eine weiße "Blesse" über die Stirn. Meine Ohren und Schultern sind braun, meine Brust ebenfalls weiß. Auf meinem Rücken habe ich nur schwarzes Fell und meine Flanken sind ein gemisch aus schwarz und braun.'
Augenfarbe.
Natürlich haben auch meine Knopfaugen eine Farbe, die man aber nie erkennen kann. Eigentlich habe ich dunkel braune Augen, aber in der Sonne werden sie schwarz. Ein perfekter Kontrast zu meinem Fell!'
Statur.
'Also dick bin ich nicht! Nein, nein, auf keinen Fall. Vielleicht bin ich nicht die dünnste, aber das möchte ich auch gar nicht sein. Doch trotzdem bin ich sehr schlank und zerbrechlich, was für manche Hunde mitleidserregend wirkt. Mitleid, ja das brauche ich auch, wenn ich überleben will, daher kommt mir mein Aussehen gerade recht.'
Von Rute bis zur Schnauze.
'Also muss ich mich nocheinmal beschreiben. Dann los! Meine schwarze Nase ist meistens feucht, weshalb sie glänzt, über und unter meiner Nase geht es weiß weiter, das heißt meine Schnauze ist weiß undzwar nicht nur links und rechts, sondern oben, unten, links und rechts. Meine ganze Brust ist ebenfalls weiß, genau wie die unteren Teile meiner Beine. Die oberen, dazu zählen Knie, Flanken & co. sind braun, schwarz oder bei den Hinterbeinen beides. Über der Schnauze besitze ich zwei braune Ohren von denen es ersteinmal bis zum Rücken braun weiter geht. Mein Rücken hingegen ist Schwarz. Aber nicht lackschwarz sondern etwas "bestaubtes" schwarz. Weiter geht's! Bis zur Kruppe bleibt alles braun & schwarz. Auch meine Rute ist Schwarz-Braun, nur die Spitze ist weiß. So, genügt das? '
Besonderheiten.
'Nein, noch habe ich keine richtigen Merkmale, es sei denn man kennt mich gut, oder man sieht genau hin, dann sieht man eine kleine Narbe am Bauch, die die Form eines Blitzes hat.



C.H.A.R.K.T.E.R

.Charakter.
'Ich bin sehr aufgeschlossen gegen über anderen Hunden, ich quassel einfach drauf los. Natürlich merke ich wann Schluss ist, oder wann mein Gegenüber genervt ist. Aber bis dahin Rede ich ohne Punkt und Komma. Sonst bin ich eigentlich ziemlich ungeduldig, das heißt das wenn ich etwas will, dass ich es sofort bekommen muss, falls nicht quengel ich los. Ich kann so manche Sachen nicht auf mir sitzen lassen, ich muss dannn irgentwas tun, damit ich mich davon ablenke, denn sonst meckere ich rum, und das ist meist ziemlich peinlich!'
Stärken
'WAS? Ich soll Stärken haben?! Na gut, dann werde ich mal nach denken. Reden, ist aufjedenfall meine Stärke, das kann ich wirklich Stundenlang. Ausserdem bin ich ein Weltmeister im ausdauerdem Laufen. Das sind jetzt schon drei Stärken, Laufen, Ausdauer und Reden. Also noch Zwei. Hmh.. ich habe schnell vertrauen gewonnen und bin auch sonst sehr Gesellschaftlich. Wieder Zwei. Also, nochmal kurz zusammen gefasst:
Reden, Laufen, Ausdauer, Vertrauensvoll, Gesellschaftlich.'

Schwächen
'Nur weil ich schnell Vertrauen gewonnen habe, heißt das nicht, dass man mich ausnutzen kann. Hat man mich einmal enttäuscht ist es nicht leicht wieder mit mir befreundet zu sein, also bin ich nach der ersten Enttäuschung misstrauisch! Ausserdem bin ich wie kein Hund eine Niete im Klettern. Wenn ich so nachdenke, ich habe sowieso Höhenangst! Und vor Menschen und großen Hunden sowieso! Abgesehen von diesen vier Schwächen, kann ich auch nicht so gut schwimmen, aber vielleicht lerne ich's ja noch.
Vorlieben
'Reden zählt nicht nur zu meinen Stärken, sondern auch zu meinen Vorlieben! Sonst liebe ich es noch auf einem Stein in der Sonne zu liegen und zu dösen. Wunderbar. Mhmm... was mag ich denn noch ? Achja, ich mag Fische. Lecker.'
Abneigungen
'Ich mag es nicht nur nicht, ich hasse es,wenn ein Hund mit seiner Stärke & seinem Aussehen rumprotzt. Niemand kann etwas dafür, wenn man nicht so gut aussieht oder wenn man nicht so stark ist. Dann mag ich es noch nicht, wenn einer mich unterdrücken will, ich bin doch nur ein Welpe. Okay, ein Welpe mit großer Klappe. Sonst mag ich Kaninchen nicht. Haben viel zu viel Fell.!'



V.E.R.G.A.N.G.E.N.E.S

Vorgeschichte.
'Ich bin in einer kalten Hütte aufgewacht und wurde von meiner Mutter zusammen mit meinen Geschwistern trocken und warm geleckt. Es war eine tolle Kindheit, obwohl wir von den Menschen andauernd angefasst wurden, schrecklich war das! Nach einer Zeit von ca. 8 Wochen, wachte ich mal wieder auf und meine Mama war weg. Quieckend lief ich aus der Hütte, die aus Zufall offen Stand. Ich lief Stunden, Tage & Monate da draußen und suchte sie. Mit viel Glück überlebte ich, konnte aus dem Müll, aus Hütten oder vor Menschentüren was zu essen nehmen. Trotzdem, war diese Zeit schrecklich, ich vermisste meine Mama und meine Geschwister sehr! Irgentwann wurde ich von einem Menschen aus Spaß in eine Kiste geworfen und ins Wasser gesetzt. Tage lang irrte ich auf dem Meer herum, bis ich dann auf Nele traf. Von da an hatte ich endlich wieder Familie.'
Positive Erfahrungen.
'Es hat sich positiv auf mich ausgewirkt, das ich mit meiner Mama zusammen aufgewachsen bin. Sie hat mich gelert immer Vertrauen zu zeigen.'
Negative Erfahrungen.
'Es war schrecklich plötzlich keine Mutter mehr zu haben und dann noch dafür bestraft zu werden, in dem man auf's Meer geworfen wird!'


©Gestalten der Dämmerung



Zuletzt von Akira am Mo 27 Jun 2011, 13:23 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Akira ;; Beagle

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gestalten der Dämmerung :: RASSELBANDE :: GEGANGENE :: Hündinnen-