StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenMitgliederAnmeldenLogin
ELITEFRONT
Wie willst du rein und gut sein
wenn der Teufel in dir wohnt
INFORMATION
Wie kannst du wahrhaftig sein
wenn die Zweifel dich zerfleischen
ROLLENSPIEL
wir glauben nicht an Götter,
die im Wahn ihr weiter preist
SALOMO;;NELE;;YUKI

AUFNAHMESTOPP
!!NICHT AKTIV!!

© ICEWOLF DESIGNS 2012

FORENERSTELLUNG:
31. März 2010 (xobor)
FORENERÖFFNUNG:
6. August 2010 (Forumieren)
ROLLENSPIELSTART:
11. August 2010
FORENLEITUNG:
Nele, Yuki & Salomo




EISKALTE JAGD;;
WETTER: Schneefall, dicke Wolken
TAGESZEIT: Morgen || Mittag
UHRZEITEN: 8-12 Uhr





Teilen | 
 

 Sinaan ;; Altdeutscher Schäferhund

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sinaan
avatar
Einsamkeit
Alter :
1 Jahr alt
Rasse :
Altdeutscher Schäferhund
Größe :
65 cm.

BeitragThema: Sinaan ;; Altdeutscher Schäferhund   Di 17 Mai 2011, 14:26




NAME
    # Sinaan


TITEL
    # Teufelsbrut


GESCHLECHT
    # Männlich | Rüde


ALTER
    # 1 Jahr alt


RASSE
    # Altdeutscher Schäferhund




FELLFARBE
    # Black & Tan


AUGENFARBE
    # Braun


STATUR
    # Kräftig und hoch gebaut


VON RUTE BIS ZUR SCHNAUZE
    # Sinaan ist ein hoch gebauter und kräftiger Rüde.
    Sein Körper ist mit dunkelbraunem langem Fell mit einer dicken Unterwolle verzehrt, an seinen Ohren und Läufen hat er sogenannte Fahnen und an den Keulen eine deutliche Hose und am Hals eine dicke Mähne. Desweiteren ist das Fell in seinem Gesicht, an seinen Ohren, seiner Rute und auf seinem Rücken komplett schwarz. Seine Augen sind dunkelbraun im Gegensatz zu seiner Nase welche ebenso schwarz ist.


BESONDERHEITEN
    # Keine




CHARAKTER
    Eingebildet, arrogant, eitel, hasserfüllt, rachsüchtig und Mörder!
    Mit genau diesen Worten wird der junge altdeutsche Schäferhund Rüde oftmals beschrieben und es trifft auch tatsächlich auf Sinaan zu. Er schätzt das Leben, vertritt allerdings die Meinung das außer ihm keiner es Wert wäre jenes zu genießen.
    Was wohl aufgrund seiner Vergangenheit zurück zu greifen ist, er kann alles das Atmet nicht ausstehen und meidet es wo es nur geht.
    Anders als andere Hunde ist er sogar in der Lage seine Artgenossen ohne schlechtem Gewissen zu töten, er selbst weiss das er nicht unbesiegbar ist, lebt allerdings für den Kampf.
    Was eher ungewöhnlich für einen Hund ist allerdings auf den Rüden zutrifft ist, das er sich in der Gegenwart von anderen Hunden unwohl fühlt und deshalb die Einsamkeit bevorzugt, trotz allem nahm er damals den Mischlingsrüden Robin, welcher ihn später verriet um sich einem anderen Rudel anzuschließen, und die Pinscher Hündin Kuraiko bei sich auf, was ebenfalls untypisch für den Rüden ist.
    Etwas das bei jenem unverzeihlich ist, ist der Verrat. Einmal Verräter immer Verräter! Er würde niemals einen seiner Kameraden etwas anhaben, auch wenn er ein sehr strenger und distanzierter Rüde ist, doch sollte es zu einem Verrat kommen, zieht er es vor, denjenigen zu töten um ihn für seine Schandtat zu bestrafen.
    Auch wenn er selbst, was ebenfalls untypisch für ihn ist, dieses Handeln bedauert.
    Sinaan pflegt einen höflichen Wortschatz, allerdings sagt er offen was er denkt und ist auch sehr direkt.
    Zu seinen Stärken dürfte wohl seine unglaubliche Ausdauer und Willensstärke gehören und zu seinen Schwächen seine wirren Gedanken und das er wohl in der absoluten Finsternis lebt. Abgesehen davon wohl auch, das er manchmal unüberlegt handelt und so vielleicht auch sich selbst in Gefahr bringen könnte.


STÄRKEN
    + Kämpfen
    + Jagen
    + Verteidigung
    + Schauspielen
    + Selbstbewusst


SCHWÄCHEN
    - Er bildet sich immer ein mehr seelischen Schmerz zu haben als er eigentlich hat
    - Schlechter Verlierer
    - Wirre Gedanken
    - Zu offen
    - Zu direkt


VORLIEBEN
    + Wasser
    + Töten
    + Jagen
    + Regentage
    + Kämpfen


ABNEIGUNGEN
    - Andere Lebewesen
    - Menschen
    - Hyperaktive Hunde
    - Zu heiße Tage
    - Verräter




WAS BISHER GESCHAH
    Sinaan war der Hund eines Polizisten, er sollte einst sein Partner werden, doch war dieser zu dominant und ließ sich von ihm nichts sagen, weshalb sein Besitzer ihn schon mit knappen fünf Monaten sich selbst überließ und weit entfernt von seiner Heimat aussetzte, seitdem ist es Sinaans Ziel endlich wieder zu seinem Besitzer zu finden und sich bei diesem zu entschuldigen, egal was er auch getan hatte, es war falsch gewesen!

    Wenige Tage danach witterte der Rüde ein kleines Hunderudel, sie wollten sich wohl gerade auf die Jagd machen oder sonst irgendetwas tun, sie befanden sich im Wald und seiner Meinung nach in seinem Revier. Doch als Sinaan das kleine Hunderudel vertreiben wollte stellte sich ihr Anführer ihm in den Weg, so kam es zu einem Kampf zwischen den beiden, den Sinaan für sich entschied.
    Auch den anderen Hund welcher sich gegen Sinaan gestellt hatte, hatte dieser kalt gemacht, als er sich den letzten vorknöpfen wollte untergab dieser sich jedoch und machte ihm einen Vorschlag: Er war ein guter Jäger, er würde sich Sinaan anschließen, alles tun was dieser von ihm verlangte, wenn Sinaan sein Leben verschonte. Der fremde Rüde welcher sich als Robin entpuppte schien zwar kein guter Kämpfer zu sein, aber das musste ja nicht bedeuten das er kein guter Jäger war und so nahm Sinaan seinen Vorschlag an.

    Doch eines Tages traf Sinaan auf eine junge Pinscher Hündin-
    Er hatte sie versehentlich mit einem Beutetier verwechselt und deshalb angegriffen, in dem Augenblick lag die kleine Hündin einfach nur erschrocken leicht unter seiner Brust und zwischen seinen beiden großen Pranken da, ein leichtes Knurren hatte ihre Kehle verlassen, schnell hatte Sinaan bemerkt das es sich um alles andere als eine für ihm geeignete Beute handelte und ließ von ihr ab.
    Nach einem kurzen Gespräch entpuppte sich das der Rüde bereits seit zwei Tagen auf der Suche nach Futter war und so entschloss sich die Hündin ihm ein paar Wühlmäuse zu fangen, sie war sich bewusst das dies seinen Hunger nur für kurze Zeit stillen würde, doch tat sie ihm den gefallen.

    Während sie die Wühlmäuse in einer beeindruckenden Geschwindigkeit ein fing, machte sich der Rüde Gedanken über die Vorteile welche er hätte wenn die kleine Hündin ihm begleiten würde. Man fand nicht alle Tage ein großes Wildtier und selbst wenn stand es in den Sternen ob man das Glück hatte es zu fangen oder nicht.
    Die Hündin jedoch wusste genau wo sie suchen musste um etwas zu essbares zu finden, kurz nachdem die Pinscher Dame ihn ein paar Mäuse gebracht hatte entpuppte sie sich als Kuraiko, auch Sinaan - obwohl es eher weniger seine Art war - stellte sich ihr vor. Doch im selben Moment wand er sich auch schon von der Hündin ab und meinte sie solle ihm folgen, was sie nach kurzem zögern auch tat.

    Wenige Zeit darauf roch Sinaan auch schon die Fährte eines Rehes und verfolgte dieser mit Kuraiko, als die Hunde dem Tier seiner Meinung nach nah genug waren blieben beide stehen, doch plötzlich verschwand die Hündin im Nichts, als plötzlich ein Knurren hinter dem Tier erklang und kurz daraufhin ein angriffslustiges bellen, erschrocken zuckte das Wild zusammen, blickte kurz verunsichert zu Kuraiko, trat ein paar Schritte zurück, ehe es sich umwand und weg lief. Das Tier war nicht im besten Zustand, es war dürr und hatte wohl bereits seit längerem keine Ruhe genießen dürfen, das gefundene fressen für einen Rüden wie Sinaan, es war klar das er es nicht schaffen würde das gesamte Tier alleine aufzufressen und er dachte sich schon innerlich er müsse die Beute mit Kuraiko teilen, aber trotzdem.
    Das Wild kam in seine Richtung gerannt, etwas schritt der Rüde zur Seite, ehe das Tier an ihm vorbei rannte und er mit einem Sprung auf das Tier zukam und es auch schon gleich in die Schulter gebissen hatte, das Tier wehrte sich mit allen Vieren, als es Sinaan letztendlich abschütteln konnte, einen Zusammenprall mit dem Boden konnte der Rüde nicht verhindern, schnell hatte er sich auch schon wieder aufgerichtet und die Verfolgung aufgenommen, eine Blutspur lag sich auf dem Weg welchem das Tier entlang lief, der Untergang des Tieres stand bereits fest, nur noch ein Wunder könnte es retten.


POSITIVE ERFAHRUNGEN
    # Als er mit seinen früheren Besitzern zum Strand ging.


NEGATIVE ERFAHRUNGEN
    Als sie ihn nicht mehr wollten und aussetzten.



Zuletzt von Sinaan am Sa 01 Okt 2011, 09:31 bearbeitet; insgesamt 11-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Sinaan ;; Altdeutscher Schäferhund

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Schülerlager
» Einige Impressionen aus meiner kleinen schönen (Kaktus)Welt
» Eine der schönsten Agaven ( NL Intra Tuin 15 € )
» Astrophytum runde Schönheiten
» Wer kennt diese duftende Schönheit?
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gestalten der Dämmerung :: RASSELBANDE :: RASSELBANDE :: Rüden-