StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenMitgliederAnmeldenLogin
ELITEFRONT
Wie willst du rein und gut sein
wenn der Teufel in dir wohnt
INFORMATION
Wie kannst du wahrhaftig sein
wenn die Zweifel dich zerfleischen
ROLLENSPIEL
wir glauben nicht an Götter,
die im Wahn ihr weiter preist
SALOMO;;NELE;;YUKI

AUFNAHMESTOPP
!!NICHT AKTIV!!

© ICEWOLF DESIGNS 2012

FORENERSTELLUNG:
31. März 2010 (xobor)
FORENERÖFFNUNG:
6. August 2010 (Forumieren)
ROLLENSPIELSTART:
11. August 2010
FORENLEITUNG:
Nele, Yuki & Salomo




EISKALTE JAGD;;
WETTER: Schneefall, dicke Wolken
TAGESZEIT: Morgen || Mittag
UHRZEITEN: 8-12 Uhr





Teilen | 
 

 Robin ;; Border Collie-Bracke-Mix

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Robin
avatar
flinker Sprinter
Alter :
2 Jahre
Rasse :
Border Collie - Bracke - Mix
Größe :
50

BeitragThema: Robin ;; Border Collie-Bracke-Mix   Do 07 Apr 2011, 12:25


Robin





A.L.L.G.M.E.I.N.E.S

Wunschtitel

Sprinter

Geschlecht

Rüde - männlich

Alter

2 Jahre

Rasse

Border Collie-Bracke-Mix

Die Bracke: „Seine Bestimmung ist, das Wild jeder Art, durch fleißiges Suchen im Walde oder Felde, ausfindig zu machen, und es so lange laut zu verfolgen, bis es dem Jäger zu Schuß gebracht oder sonst gefangen ist.“

Der Border Collie: Border Collies sind sehr intelligente Hunde, die viel Beschäftigung brauchen. Dennoch brauchen gerade diese Hunde auch Phasen, in denen sie Ruhe halten. Je mehr Aktivität sie angeboten bekommen, desto mehr fordern sie ein. Border Collies lernen sehr schnell. Sie sind sehr aufmerksame, sensible und lebhafte Hunde, die eine konsequente Erziehung benötigen.






Ä.U.ß.E.R.L.I.C.H.E.S


Fellfarbe.

Robin ist braun mit weißen Abzeichen. Er hat vier weiße Beine und das weiß zieht sich bis unter den Bauch und den Hals hinauf. Dort bildet sich fast ein weißes Halsband. Sein Gesicht ist geteilt von einer dünnen weißen Blesse, die nach unten hin zur linken Seite breit ausläuft. Auf dem Rücken sind die braunen Haare an den Spitzen schwarz, daher scheint der Rücken sehr dunkel. Seine Schwanzspitze ist weiß und sieht daher aus wie ein Pinsel.!

Augenfarbe.

dunkelbraun

Statur.

schlank und sportlich

Von Rute bis zur Schnauze.

Von der Statur her ist Robin schlank und sportlich. Er misst etwa 50 cm Schulterhöhe. Sein recht langer Körper wird von dünnen, muskulösen Beinen getragen. Seine Ohren sind passend zum Körper und bedecken kaum die Augen. Die Augen sind dunkelbraun und es sieht immer aus als ob er Sorgen hätte, weil über den Augen beige Zeichnungen sind. Der Körperbau ist harmonisch, mehr lang als hoch, muskulös und für Schnelligkeit, Beweglichkeit und Ausdauer besonders gut geeignet. Der ganze Körper, auch der untere Teil des Bauches, ist mit kurzem, dichtem, geradem, gut am Körper anliegendem groben Haar bedeckt.

Besonderheiten.

Er trägt ein dunkelgrünes Halsband




C.H.A.R.K.T.E.R


.Charakter.

Robin ist eigentlich ein recht freundlicher Rüde und zeigte dies normalerweise auch. Mit Menschen hat er wenig schlechte Erfahrungen gemacht, das Einzige ist, dass man ihn allein zurück gelassen hat. Er ist immer für seine Freunde und Familie da und beschütz diese in allen Lagen. Er ist ein Energiebündel und läuft daher viel und gern. Seine Meinung ist ihm zwar wichtig, doch versucht er sich eher zurück zuhalten, er hasst Ärger und verabscheut Kämpfe in der Regel. Bevor er handelt überlegt er, was er tut, von daher schafft er es oft ohne einen Kampf auszukommen. Sein Leben ist ihm genau so wichtig wie jedes andere und daher gibt er ungern alles von sich Preis und verstellt sich lieber, um am Leben zu bleiben. Auch tut er Dinge, die er sonst nicht tun würde. Er ist nicht der Anführer-Typ, meist ist er die rechte Hand gewesen.

Stärken

-schnell & ausdauernd
-nett
-Fährten lesen


Schwächen

-zurückhaltend
-etwas egoistisch
-nicht ganz ehrlich


Vorlieben

Laufen, Zuneigung, Freundlichkeit,

Abneigungen

größere Hunde, Hunger, Autos!




V.E.R.G.A.N.G.E.N.E.S


Vorgeschichte.

Robin wurde als neunter Welpe von zehn auf einen kleinen Bauernhof geboren. Seine Mutter Lucy kümmerte sich liebevoll um ihre zehn Welpen und die Menschen waren ebenfalls sehr lieb. Als er zehn Wochen alt war, wurde er von einer anderen Familie abgeholt und lebte seitdem in einer Wohnung, bei einer kleinen Familie. Die Tochter der Menschen mochte er am meisten und die beiden spielten immer wild miteinander und gingen spazieren. Doch die gemeinsame Zeit nahm ein jähes Ende als das Mädchen bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. Diesen Tag würde Robin nie vergessen, denn er hatte Schuld daran. Er war es, der unachtsam auf die Straße gerannt war, als der Ball auf den Asphalt rollte und Robins Freundin lief hinter ihm her. Robin war schon wieder auf der anderen Seite angekommen, den Ball im Maul als die Bremsen des riesigen LKWs quietschen und seine Freundin schrie, kurz darauf war alles vorbei.
Von diesem Tag an hat Robin schreckliche Angst vor Autos und ganz besonders vor LKWs. Nach dem Unglück konnten die Eltern des Mädchens Robin nicht mehr ertragen, da er sie zu sehr an ihr Kind erinnerte. Daraufhin gaben sie den mittlerweile fast zweijährigen Rüden ins Tierheim. Doch das Tierheim war so gar nicht Robins Ding, er begann sich mehr und mehr aufzugeben, bis er schließlich zusammen mit einem kleinen Spitz namens Fili fliehen konnte. Fili fand bald darauf seine Familie wieder doch Robin lief weiter. Schließlich fand Robin Anschluss an ein kleines Rudel, welches aus zwei Rüden bestand. Der Chef war ein sehr freundlicher Rüde und begrüßte Robins Entscheidung bei ihnen zu bleiben, der andere war schon etwas Älter doch auch er schien es nicht schlecht zu finden einen jungen Burschen in der Gruppe zu haben. Mit den beiden anderen Rüden lebte er beinah ein Jahr zusammen und von ihnen lernte er viel über das Leben auf der Straße und in der Wildnis. Durch sie wurde zu einem hervorragenden Hetzjäger und wichtiges Rudelmitglied. Doch leider sollte dieses Rudel nicht sehr lange bestehen. Eines Tages trafen sie auf einen jungen Schäferhund, der es sich in den Kopf gesetzt hatte sie umzubringen. Den Ältesten der drei hatte er schnell beseitigt und auch den Chef machte er eiskalt fertig. Robin hatte versucht ihnen zu helfen, doch dafür hatte er einfach nicht die geeignete Statur. Kurz bevor auch er Opfer dieses wilden Rüden werden konnte, machte er ihm einen Vorschlag, ein Angebot. Er würde ihn begleiten, für ihn auf die Jagd gehen und was auch immer er verlangen würde. Robin wusste, dass er sich damit sehr weit hinab lies, auf ein Niveau, dass er nicht wollte, aber ihm war sein Leben wichtig und wenn es dabei hieß der Fußabtreter zu werden. Sinaan verschonte sein Leben und seit dem war Robin ein ruhiger Mitläufer, der das tat, was ihm befohlen wurde, leider auch wenn es nach seiner Philosophie ging.


Positive Erfahrungen.

Die Zeit mit seiner Familie und danach mit seiner neuen Besitzerin.

Negative Erfahrungen.

Der Autounfall seiner Besitzerin, die Zeit im Tierheim. Der Tod seiner früheren Rudelmitglieder.



©Gestalten der Dämmerung





Zuletzt von Robin am Mo 27 Jun 2011, 13:27 bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Robin ;; Border Collie-Bracke-Mix

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

 Ähnliche Themen

-
» Paphiopedilum Robin Hood
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Gestalten der Dämmerung :: RASSELBANDE :: RASSELBANDE :: Rüden-